17.03.19, 17.00h - Theater Uri

18.03.19, 19.30h - ZHdK Konzertsaal 3

Mozart & Haydn

eine musikalische Akademie

Ein musikalisches Programm ganz im Sinne der ursprünglichen Akademiekonzerte aus dem 18. Jahrhundert: Das Studierendenprojekt zeigt Werke der Musikgiganten Mozart und Haydn.

Das Konzertwesen im Wien des ausgehenden 18. Jahrhunderts unterschied sich wesentlich von den uns heute vertrauten Gepflogenheiten der Konzertvereine und -Säle. Ausser den aristokratischen Privatveranstaltungen an den Höfen des Adels gab es selbstverständlich das Musiktheater, doch öffentliche, bürgerliche Konzerte waren erst im Entstehen. Wegen des Spielverbotes, mit welchem die Theater während der Advents – und Fastenzeit belegt waren, wurden als Ersatz sogenannte musikalische Akademien geboten. Ein berühmtes Beispiel dafür ist das Konzert Mozarts am 23. März 1783.

 

 

Zur Fastenzeit 2019 erklang von den Musikern eine davon inspirierte, neue Form einer solchen Konzertveranstaltung. Zusammengefunden hat sich das Orchester im Sommer 2018, als es Mozarts Klavierkonzert Nr. 25 im Rahmen des Bachelor-Abschlussprojektes von Pianist und Dirigent Viktor Jugovic aufführte und damit den Bachelor-Förderpreis Musik 2018 der Zürcher Hochschule der Künste gewann.

Programm
W. A. Mozart (1756 – 1791): Konzert für Klavier und Orchester in C-Dur, Nr. 25, KV 503
W. A. Mozart (1756 – 1791): aus dem Konzert für Oboe und Orchester in C-Dur, KV 314: Allegro aperto
J. Haydn (1732 – 1809): Sinfonie Nr. 88 in G-Dur

Oboe: Amanda Taurina

Klavier und Leitung: Viktor Jugovic

Orchester: Studierende der ZHdK

Organisation: Yvonne Gisler & Viktor Jugovic

Flyer.png