Yvonne Gisler bekam ihren ersten Flötenunterricht an der Musikschule Uri bei Ludmila Hänny. Nach der Musikmatura und einem Vorstudium an der Musikhochschule Luzern bei Prof. Charles Aeschlimann studierte sie von 2015-2020 an der Zürcher Hochschule der Künste bei Prof. Philippe Racine, Piccolounterricht bei Haika Lübcke (Tonhalle Zürich), wo sie 2020 erfolgreich ihren Master in instrumentaler Musikpädagogik abschloss.

Im Sommer 2022 schloss Yvonne Gisler den Master Specialized Music Performance mit Vertiefung in Musikvermittlung an der Hochschule der Künste Bern bei den Professoren Martin Fahlenbock (Flöte), Cornelia Zehnder (Piccolo) und Barbara Balba-Weber (Musikvermittlung) mit Auszeichnung ab.

 

Verschiedene Workshops und Meisterkurse besuchte sie unter Anderem bei Peter-Lukas Graf, Emmanuel Pahud, Andrea Oliva, Ulrich Koella (Kammermusik), Nigel Clayton (Kammermusik, Royal College of Music - London), Patricia Morris (Piccolo, Royal Academy of Music), Nicola Mazzanti oder Rachel Brown (Barockmusik, Royal College of Musik - London).

 

Sie ist mehrfache Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe, darunter Schweizer Musikwettbewerb für Jugendliche (SJMW) und spielt regelmässig in diversen Orchestern mit. Regelmässig spielt sie  Konzerte mit dem  21st Century Orchestra, dem Hausorchester des Theater Uri, Collegium Musicum Uri, wo sie als Präsidentin fungiert, Trievent,  sowie als Zuzügerin in vielen weiteren Ensembles und Orchestern.

 

Seit 2017 unterrichtet Yvonne Gisler Querflöte an der Musikschule Uri, sowie seit Februar 2019 an der Musikschule Beckenried.